Bezahlen bei uns im Studio mit SumUp – Ein Erfahrungsbericht

 In Fotostudio, Technik
Bezahlen via EC-Karte ist in Geschäften und Supermärkten heutzutage nicht mehr wegzudenken. Und eigentlich üblich. Dennoch passiert es hin und wieder, insbesondere bei kleinen Einkaufsläden, dass EC-Kartenzahlung nicht angeboten wird. Als Fotostudio wollten wir aber definitiv für unsere Kunden auch EC-Kartenzahlung möglich machen. Somit haben wir uns vor einiger Zeit umgesehen welche Möglichkeiten es dafür gibt und uns für SumUp entschieden.
SumUp ist ein System, mit dem wir über ein Kartenlesegerät sowie ein Tablet/Smarphone mit Android oder Apple die Zahlung abwickeln können (Stand November 2015). In der App wird beim Bezahlen alles Wichtige wie Betrag und Ware eingegeben. Das Kartenlesegerät funktioniert dann wie alle anderen auch: Karte einstecken, Geheimzahl eingeben und bestätigen. Wir haben dann die Möglichkeit eine Quittung für den Kunden per SMS oder E-Mail zu senden. Und schon hat man bargeldlos bezahlt.
Um SumUp zu nutzen ist eine Internetverbindung Voraussetzung. Man legt einen SumUpAccount an und kann sich dann durch die App auf jedem beliebigen Tablet oder Smartphone anmelden. Wir nutzen es über ein separates iPad. Ist dieses aus irgendwelchen Gründen nicht verfügbar, können wir auch schnell das iPhone oder ein anderes iPad mit dem Lesegerät koppeln und die Zahlung abwickeln. Im Online-Account können wir auf bisherige Transaktionen zurückgreifen. Die App hat einen „erweiterten Modus“, in dem man auch Produkte anlegen kann, oder Produkte mit unterschiedlichen MwSt. Sätzen verwalten kann.
Anders als bei vielen EC-Kartengeräten, haben wir nur einmalig für das SumUp Kartenlesegerät bezahlt und somit gehört es uns. Das Gerät kostete 79 €. Es fallen also keine monatlichen Kosten an. Wir bezahlen 0,95% der Summe pro Zahlung mit der EC-Karte. In der Praxis: Kauft jemand einen unserer Gutscheine für Fotokurse oder Shootings für 119 EUR, kriegen wir 117,87 EUR tatsächlich ausgezahlt. Es gibt auch Kunden, die bezahlen tatsächlich mit Kreditkarte, da bezahlen wir dann 2,75% der Summe an SumUp. Hat ein Kunde bezahlt erhalten wir das Geld ca. 2-3 Tage später auf unser Konto. Eine Übersicht aller Zahlungen – sofern vorhanden – können wir täglich sowie monatlich abrufen oder uns per Mail senden lassen.
Unser Fazit ist: Eine unkomplizierte und vor allem schnelle Möglichkeit um Kunden bargeldlos bezahlen zu lassen. Gerade wenn man eher wenige Zahlungen mit Karte hat oder am Anfang steht ist diese Möglichkeit zu empfehlen. Auch Unterwegs um Kunden vor Ort Kunden die Möglichkeit zu geben, via EC-Karte zu bezahlen, ist SumUp aus unserer Sicht ideal. Was uns nicht so gut gefällt ist der Beleg, den der Kunde erhält. Hier wäre es schön, wenn SumUp sich noch mal dazu Gedanken machen würde, einen deutschsprachigen und nummerierten Quittungsbeleg zu realisieren. Dies würde auch aus unserer Sicht das Vertrauen der Kunden in das System stärken. Denn für viele ist das kleine EC-Gerät ungewöhnlich genug, eine englischsprachige Quittung ist da nicht auch noch förderlich. Unsere Buchhaltung würde sich darüber auch sehr freuen.
Recommended Posts

Kommentiere diesen Beitrag

0
CORONA NEWS: Passbilder & Shootings ausschließlich mit Termin. Online, per E-Mail und Telefon sind wir da!
Bestellungen werden weiterhin versendet! Mehr dazu =>
INFOS
+